Polarity Therapie

Warum Polarity Therapie?

Nachdem ich 2007 schon einige Jahre in meiner Praxis mit verschiedenen Körpertherapien Menschen begleiten durfte, begegnete ich in einer Weiterbildung bei Dr. Jim Feil der Polarity Therapie.
Vom ersten Moment an war ich fasziniert und begeistert von diesem ganz anderen so natürlichen und ganzheitlichen Zugang mit Menschen zu arbeiten. Meine Faszination und Begeisterung für diese Arbeitsweise blieb bis heute, und ich lerne täglich dazu .

Schon damals trieb mich der Gedanke an, aus den verschiedenen alternativen Heilverfahren auf der ganzen Welt die wirksamsten Behandlungsformen zusammenzutragen. Dies um Menschen eine ganzheitliche Hilfe anbieten zu können bei verschiedensten Beschwerdebildern, so dass ihre Selbstheilungskräfte wieder wirken können.

Ich hörte mit grosser Freude, dass da jemand schon viel früher einen langen und fundierten Weg in diese Richtung gegangen war und daraus die Polarity Therapie entwickelt hatte.

Dr. Randolph Stone (1890-1981), der Begründer der Polarity Therapie, hat in über 60-jähriger Praxis und durch ausgedehnte Forschungs- und Studienreisen in Ost und West, Nord und Süd (Indien, China, Griechenland, Ägypten, Kanada usw.) sein praktisches und theoretisches Wissen und seine Erfahrungen über alternative Heilmethoden gesammelt, aufgeschrieben, verbunden, angewendet und schlussendlich gelehrt.

Dr. James Feil, ursprünglich Professor für englische Literatur, dann Chiropraktiker, war jahrelang einer seiner ersten Schüler, zusammen mit Cindy Rawlinson. Bei ihnen durfte ich von 2007 – 2010 die Polarity Therapie erlernen.

Und Polarity Therapie wächst weiter, wird ständig ergänzt durch aktuelles Wissen über das Bewegungssystem, die Faszien, das Nervensystem, neue Hirnforschung und aus der Quantenphysik.

In unserem Leben

So individuell, wie jeder Mensch ist, und so individuell die Bedürfnisse sind, so individuell gestaltet sich jede Polarity Behandlung.
Uns allen ist aber gemeinsam, dass wir uns als seelische, geistige und körperliche Wesen zeigen und wahrnehmen; dass in uns die Lebensenergie, der Lebensatem wirken solange wir leben; dass ein Rhythmus uns innewohnt; und dass in jeder Zelle in uns ein ständiger rhythmischer Wechsel von Ausdehnung und Zusammenziehen stattfindet, einatmen — ausatmen, schlafen — wach sein, aufnehmen — verarbeiten — abgeben.

Wir entstehen, werden geboren und begeben uns auf unsere Lebensreise. Diese Reise ist von Anbeginn an ein Wunder, ein riesiges Zusammenspiel von unterschiedlichsten Kräften und aus unterschiedlichsten Richtungen. Diese Erfahrungen formen uns. Manche dieser Einflüsse sind uns bewusst, andere nicht. Einige prägen uns stärker, andere weniger.

Unsere Gedanken, unsere Gefühle, unser Verhalten, unsere Empfindungen, unser Körper sind Ausdruck dieser Lebensenergie. Unser Körper erzählt die Lebensgeschichte und enthält die gespeicherten Informationen all unserer Erfahrungen und wie wir damit umgehen.

Ist diese Lebensenergie, diese Pulsation aus verschiedensten Gründen, beeinträchtigt oder aus dem Rhythmus gekommen, kann sich dies als physischer und/oder emotionaler Schmerz zeigen.
Beispiel: Wenn wir Schmerz erleben, zieht sich unser Körper zusammen, ev. ziehen wir uns in uns zurück. Oder wir wollen Distanz schaffen, weg vom Schmerz. Dies ist biologisch bedingt und völlig normal. Wenn dieser Schmerz anhält, geht damit einher ein Gefühl von Enge, Unfreiheit, Einsamkeit, Stagnation etc.

Wir wollen während der Polarity Therapie gemeinsam erspüren, wie es ist, wieder mehr Raum und Freiheit zu erfahren, wieder mehr Bewegung und Vitalität zuzulassen, so dass wir unseren ureigenen Rhythmus wieder spüren können, den Lebenspuls von Ausdehnung und Zusammenziehen.

Was ist das Ziel von Polarity Therapie?

In der Polarity Therapie arbeiten wir daran, mehr Lebendigkeit zu erlangen, ein dynamisches Gleichgewicht zu erhalten oder wieder zu finden. Wenn es möglich wird, durch die Polarity Körperarbeit und im Gespräch, dass sich die Dinge verändern können, angenehmer werden, neu zusammenkommen, haben wir ein wesentliches Ziel erreicht.

Mit der Polarity Therapie versuchen wir miteinander, einen Raum zu schaffen, damit eine Verschnaufpause entsteht vom täglichen Funktionieren.

Im verbalen und nonverbalen Gespräch und über die Körperarbeit im Sitzen, Stehen und Liegen wird es möglich, einen Dialog nach Innen zu eröffnen. Die Ausrichtung ist, Seele, Geist und Körper wieder mehr ins Gleichgewicht zu bringen und zur Ruhe kommen zu lassen, neue Erfahrungen zu machen, mehr Spüren zuzulassen – in angenehmer Weise; ein neues Gleichgewicht zu finden, immer und immer wieder, mehr Lebensenergie zirkulieren zu lassen.

Dabei unterstützen uns drei universelle Lebensprinzipien – wie in einem Tanz:

  • zu sein in Verbundenheit, feines Hineinhorchen, Raum gebend, Raum haltend, zum Beispiel auf der Therapieliege zeigt sich das durch das stille Halten/Unterstützen eines Körperteils, eines Energiezentrums (Chakra)
  • sanfte, gezielte Bewegungen in eine Dehnung, Drehung, in ein Schaukeln, Rhythmus gebend/findend, zum Beispiel den ganzen Körper betreffend oder einzelne Körperabschnitte
  • mit angepasstem Druck arbeiten, zum Beispiel an Reflexpunkten, Reflexzonen

An die Klientin/den Klienten angepasste Körperübungen können eine Behandlung ergänzen, eröffnen und/oder auch abrunden.
Die Uebungen können bei Bedarf im Alltag zuhause integriert werden.

Für wen eignet sich Polarity Therapie?

Polartity Therapie eignet sich für alle Altersgruppen und kann unterstützend wirken zum Beispiel bei:

  • Entspannung erlangen und ins Gleichgewicht finden
  • Erschöpfung lindern
  • Stress abbauen
  • Schmerzen reduzieren
  • nach Unfällen
  • vor und nach Operationen
  • bei vielen Krankheiten
  • Schwangerschaft
  • nach der Geburt
  • bei Sinnfragen
  • sich etwas Gutes tun

Polarity Therapie kann nötige schulmedizinische Behandlungen unterstützen.