Somatic Experiencing

Somatic Experiencing legt grossen Wert auf das Wahrnehmen und das Miteinbeziehen des ganzen Körpers, sowohl während als auch nach den Therapiesitzungen.
Den vielfältigen Empfindungs- und Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers titriert Raum zu geben, hilft dabei, das bisher als schwierig Erlebte, mit z.T. all seinen unangenehmen Auswirkungen im Alltag, zu würdigen, abzurunden und zu integrieren.
Somatic Experiencing eignet sich sowohl für die Arbeit mit frühem Trauma, wo oft noch keine bewussten Erinnerungen vorhanden sind und vieles sich noch in einem nonverbalen Raum abspielt, als auch für Traumatas, wo die Erinnerungen (teilweise) bewusst sind und die zusätzliche Möglichkeit besteht, Worte dafür zu finden und in verbalen Austausch zu gehen.